Notruf : 112
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 09.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.JPG
  • 16.JPG
  • Mannschaftsbild_1.jpg

Verhalten bei einem Verkehrsunfall

Stellen Sie sich vor, sie fahren von der Arbeit nach Hause und bemerken einen Verkehrsunfall. Ein Auto ist gegen einen Baum gefahren und liegt auf dem Dach. Rauch steigt aus dem Motorraum und Sie sind der Erste der vor Ort an der Unfallstelle ist.

Was Sie auf jeden Fall machen sollten, wenn Sie einen Unfall bemerken, ist, dass Sie anhalten und helfen. Fahren Sie nicht einfach an einem Unfall vorbei, stellen Sie sich vor, auch Sie könnten in diesem Fahrzeug sitzen, schwer verletzt sein und auf Hilfe warten.

Das erste was Sie machen sollten, ist an Ihren eigene Schutz denken. Sichern Sie sich und die Unfallstelle ab.

  • Halten Sie Abstand zur Unfallstelle um den nachfolgenden Rettungskräften Arbeitsraum zur Verfügung zu stellen.
  • Schalten Sie die Warnblinkanlage und das Abblendlicht ein.
  • Ziehen Sie sich eine Warnweste an.
  • Stellen Sie das Warndreieck mit ausreichend Abstand zur Unfallstelle auf (Landstraße ca. 100m, Autobahn ca. 150 – 400m). Zur Orientierung dienen Ihnen die Leitpfosten am Straßenrand die in einem Abstand von jeweils 50m aufgestellt sind.

Gehen Sie zur verletzten Person und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Lage. Rufen Sie sofort die Feuerwehr unter der Nummer 112 und schildern Sie dem Disponenten in der Rettungsleitstelle was passiert ist. Denken Sie dabei an die fünf W-Fragen.

  • Wer meldet?
  • Wo ist der Unfall?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Verletzte?
  • Warten auf Rückfragen!

Betreuen Sie die verletzte Person im PKW. Nehmen Sie ihren Verbandskasten und helfen Sie dem Verletzten so gut wie möglich. Aber auch nur, wenn Sie es sich zutrauen. Bewegen Sie die Person auf keinen Fall, wenn diese über Rückenschmerzen oder Genickschmerzen klagt. Reden Sie der Person ruhig zu.

Bleiben Sie solange bei der verunglückten Person bis die Feuerwehr eintrifft. Schildern Sie der Feuerwehr nochmals was passiert ist und wie Sie bereits geholfen haben. Halten Sie sich für weitere Fragen zur Verfügung.

Im Notfall 112

Der Notruf 112 ist der europaweite Notruf für alle nichtpolizeilichen Gefahren. Sie erreichen somit immer schnellstmögliche Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst - auch per Mobiltelefon.

Werde ein Teil des Teams

Du suchst in deiner Freizeit Herausforderungen und Abwechslung? Bei uns findest du ein einzigartiges Hobby! Für weitere Infos einfach hier klicken

AhrweilerAhrweiler ist ein Stadtteil von Bad Neuenahr-Ahrweiler im Landkreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz. Der Stadtteil hat heute ca. 7546 Einwohner.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok